Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Wilde Tier in unserem Garten

Wildlife in my garden

Im strengen Winter 2010/2011 hatten wir ein Reh zu Gast im Garten. Den Apfel kann es eigentlich nicht abbeißen, da Rehe keine Zähne haben. Rehe mögen Chicoreesalat und Müsli aus kernigen Haferflocken und Rosinen. Dazu wird etwas gehärtetes Pflanzenfett geschmolzen  und damit das Müsli vermischt. Das Ganze wird in einen hohen Blumenuntersetzter gefüllt. Daraus konnte es gut die Nahrung aufnehmen. Es kam regelmäßig und meist zur selben Zeit. Dabei darf man nicht vergessen - es ist und bleibt ein Wildtier.

Das Reh suchte am Boden nach heruntergefallenen Haferflocken. Das brachte mich auf die Idee ihm Müsli anzubieten. Es war genau das Richtige. Der etwas höhere Blumenuntersetzter  in dem ich ihm das Müsli gab, war immer leer geschleckt.

Zu den Dauergästen in unserm Garten gehören die Eichhörnchen. Es gibt dunkel gefärbte Arten und auch welche mit hellrotem Fell. Sie halten keinen Winterschlaf sondern nur eine Winterruhe. Alle 2 Tage suchen sie nach ihren Futterverstecken.

Im Frühjahr sammelt es Nistmaterial zusammen. Hier hat es sich eine kleine Heukugel ergattert.

 

 

Eichhörnchen haben einen sehr guten Geruchssinn. Haselnüsse erschnuppern sie sofort und verzehren sie, wenn sie sich sicher fühlen, an Ort und Stelle.

 

 

Keck sitzt es auf dem Baum, den es als Kletterbaum für seinen Heimweg zur Kobel hoch oben im Geäst nimmt.

Natürlich sind im Garten nicht nur Kuscheltiere unterwegs. Es gibt unzählige Kleinstinsekten die einen Garten lebenswert machen. Ein kleiner Marienkäfer gehört sicher noch zu den Sympathieträger im Insektenreich. Gilt er doch als Glücksbringer.

Dies ist eine winzig kleine Mini-Heuschrecke. Wer sie schon mal in der Natur gesehen hat, weis wie winzig sie ist. Sie sitzt in einer Chinanelkenblühte. Überhaupt finde ich das Reich der Insekten sehr interessant und spannend

Taubenschwänzchen

Wie ein Kolibrie stehen sie in der Luft vor der Blüte, mit ihrem langen Rüssel saugen sie den Necktar.

 

 

Eine Farbenfrohe Mücke

Das Reich der Insekten ist rießig. Man kann nur staunen, was die Natur alles vermag.

 

 

Schmetterlingsraupe

Eine pelzige Raupe und keine Anhnung welcher Schmetterling einmal daraus werden soll. Vielleicht erkennt  ein Besucher um was es sich handelt, dann bitte mir Bescheid sagen. Es würde mich sehr freuen.

 

 

Ein schwebe Insekt

Sehr häufig tauchens sie im Garten auf. Sie bestäuben die Blüten und ich sehe sie gerne bei mir im Garten.

 

 

Es gibt so viele, wunderschöne Schmetterlinge. Leider kenne ich sie nicht alle bei Namen. Sie erfreuen mich jeden Sommer mit ihren bunten Farben und ihrer Vielfalt.

Admiral
Schillerfalter
Senfweisling auf Schmetterlingsstrauch
............... gelber Schwalbenschwanz

Das ist eine andere Schwalbenschwanz Art. Zu welcher Unterart er gehört ??. Er ist schön wie alle Schmetterlinge.

.....Schwalbenschwanz

Der erste Schwalbenschwanz kam im April 2007 in unseren Garten. Ab da hatten wir jedes Jahr welche.

Waldbrettspiel

Welch schönes Farbspiel. Ein Brauner Waldvogel Falter auf der gelben Blüte.

Kleiner Eisvogel

Bläuling

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Norbert (Donnerstag, 15. Januar 2015 23:07)

    Beneidenswert euer Garten, viel Gäste kommen dahin, schön, dass du sie uns zeigst.
    lg.Nobi

  • graphic design online college (Montag, 25. November 2013 09:26)

    That's the smart thinking we could all benefit from.

  • health insurance (Samstag, 23. November 2013 23:37)

    Wow, this is in every respect what I needed to know.

  • Brenda (Mittwoch, 13. November 2013 12:17)

    Es liegt ein Zauber über dieser Seite.

  • auto insurance lubbock (Mittwoch, 18. September 2013 09:49)

    Posts like this make the internet such a treasure trove

  • car insurance eagle (Donnerstag, 12. September 2013 09:40)

    It's great to find an expert who can explain things so well

  • Gitti (Samstag, 25. Mai 2013 13:06)

    (Samstag, 11. Mai 2012 23:03)
    Das ist ja ein ganz besonders schöner Privatzoo. Viele Vögelchen, die wir hier
    nicht haben. Früher hatten wir noch ein paar Exemplare. Die Bilder sind
    wunderschön aufgenommen. Der kleine Kernbeißer und das Reh haben es
    mir angetan. Aber schön sind sie alle. Elstern haben wir hier viel.
    Liebe Grüße

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Carcassoonne
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten