Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Schloss Hautefort - das Versailles des Perigord

Weithin sichtbar steht das Schloss Hautefort auf einem Hügel.

Intriegen, Egoismus und Gier wohnten auch in diesen Mauern.

Jedoch nicht ganz so schlimm wie in L`Herm.

Frievoll sieht ein Engel von der Einganstür herab. Spätere Generation gingen bevorzug ins Kloster.

In den Kellergewölben waren die Quartiere der Soldaten untergebracht.

Der Backofen für die Brote. Hier durfte auch das Volk sein Brot backen.

Eine breite Steintreppe zu beiden Seiten führt in den Wohnbereich.

 

Ein Teil des Schlosse ist auch heute noch von seinen Eigentürmern bewohnt.

 

 

 

 

 

Eine aufwendige Konstuktion. Noch ein echter Staubfäng, es gab ja Dienerschaft um  die Sachen  in Ordnung zu halten.

 

Es werden  Möbel verschiedener Stilepochen gezeigt.

 

Ein Schlafgemach mit Bibliothek geschmackvoll eingerichtet.

Ein ansprechendes Ambiente vor einem Tapisserie Bild

Das Speisezimmer mit Wandvertäfelung und einem wärmenden Kamin.

Ganz stilecht wurde ein modernes Badezimmer eingebaut.

 

Schloß Hautefort hat für die Pflege des prächtigen Knotengartens Gärtner angestellt.

Die große, weitläufig Parkanlage steht dem Besucher offen.

 

Nächste Seite: Chateau de Losse

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Carcassoonne
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten