Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Haithabu - Leben wie die Wickinger

"Haithabu ist eine sehr große Stadt am äußerstem Ende des Weltmeeres"

Dieser Satzt stammt aus einem Reisebericht von 955-966 vor Chr. Heute ist dort ein Freilichtmuseum entstanden welches die einstigen Lebensweise der Wikinger dokumentiert.

Wanderarbeiter waren Konkurenten zu den heimischen Handwerkern

Handwerke und Marktstände prägen das Bild.

Wanderarbeiter hatten ihre ganze Familie mit dabei. Das Leben als Wanderarbeiter war hart. Sie hatten kein Bleiberecht und waren nur geduldet. Sie wurden als "Herrenloses Gesindel" stigmatisiert und aus der Untertanschaft ausgeschlossen. So waren sie auch im Kriegsfall schutzlos und konnten nicht wie die Untertanen Zuflucht in der Burg finden.

Im Dorf gab es auch Handwerker. Hier eine Holzschnitzerei. Wanderarbeiter wurden nicht gerne gesehen, konkurrierten sie doch mit den ansässigen Handwerken.

Es gab eine Wollfärberei. Dafür nahm man Schafswolle die im Kräutersud gefärbt wurde. Pflanzen wie Ringelblume, Tangetes färbten die Wolle gelb, Färberdistel rot und Frauenmantel braun.

Das Leben war hart. Im Sommer auf dem Feld und im Winter am Webstuhl.

Die Einbauküche war noch nicht erfunden. Im Ofen wurde tüchtig eingeheizt, damit die Hitze für das Brotbacken reichte. Die Einrichtung der Häuser war einfach und zweckmäßig.

Das Schlafzimmer bestand aus einfachen Strohlagern die mit Tierhäuten und Fellen bedeckt waren. In der Mitte brannte ständig ein Feuer. Im Winter war das die einzige Wärmequelle.

 

 

Die Tierställe waren gleich neben dem Wohnraum angelegt. Da hatte man es nicht weit um die Ziegen zu melken und die Tiere strahlten auch noch Wärme ab. Den Geruch möchte ich mir besser nicht vorstellen....

Das war der Chefsessel für den Dorfhäuptling.

Der Mittelpunkt der Gemeinschaft war das Volkshaus. Darin wurde Gericht gehalten und alles was im Dorf wichtig war wurde hier besprochen. 

Der Reichtum einer Familie und ihr Überleben im Winter war ihr Viehbestand und ihr Handelsgeschick.

Das Üerleben von alten Tierrassen wird in Haithabu unterstützt. Die Weideflächen geben den Tieren genügend Gräser und Kräuter.

 

Nächste Seite: Husum

 

 

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Carcassoonne
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten