Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Landeshaupstadt Kiel

Kiel ist die nördlichste Großstadt und Landeshaupstadt von Schleswig-Holstein.
Sie entstand im 13. Jahrundert.



Das Kieler Rathaus besitzt einem 107 Meter hohem Turm und im Inneren hat es eine Paternoster. Eine Aufzugsart die so heute nicht mehr praktiziert wird.

Nebenan ist noch das Kieler Opernhaus am Rathausplatz zu sehen. Es wurde 1944 völlig zerstört und wurde  nach dem vereinfachten Jugenstil wieder aufgebaut.

Das Sahnehäubchen im Rathaus ist der alte Paternoster.

 

 

Ein unvollendeter Brunnen. Der Schwertträger sollte mal eine Brunnenfigur werden doch der Brunnen wurde nie gebaut. Die Figur wurde von Adolf Brütt (1912) gefertigt.

Das Kieler Schloß wurde im 2. Weltkrieg fast völlig zerstört. Das heutige Schloss wurde in neuer Form nach den alten Maßen aufgebaut. Die Freifläche zeigt die dazu gehörige Umgebung des alten Schlosses an.

 

 

 

Der Europaplatz wird gerne als Ruhepol angenommen. Die steinernen Ostseewellen dienen als Sitzgelegenheit. Früher war im Hintergund die Ostseehalle zu sehen.  1979 bei der Platzumgestaltung wurde daraus die Sparkassen Arena.

Der Kieler Bahnhof wurde mit einfachen Mitteln nach dem Krieg wieder aufgebaut und 2005 modernisert. 

Die erste Fußgängerzone der Bundesrepublick Deutschland war am 9.Nov. 1953 die Kasseler Treppenstraße. Es folgte Kiel am  12.Dez.1953 mit der Holstenstraße in der auch heute noch Gemüsehändler ihren Stand aufbauen.

Die Kieler Werft kann auf eine lange Geschichte zurückblicken bis es 2005 zu einem Zusammenschluß mit den Thyssen Krupp Werften gab. Die Kieler Werft ist heute noch bekannt durch den Bau von U-Booten. Über 1500 Schiffe liefen hier vom Stapel. Bei einem Besuch in Kiel sollte daher eine Werftbesichtigung unbedingt auf der ToDo-Liste stehen.

Der Ostseekai wurde 2007 als neues Kreuzfahrterminal eröffnet. Es ist auf die Reisewechsel großer Seekreuzer zugeschitten. Die beiden neuen Schiffliegeplätze sind in nur 6-monatiger Bauzeit entstanden. Sie haben eine durchgehende Wassertiefe von 10 Metern und sind 360-und 285 Meter groß. Nun können selbst die weltweit größten Luxusliner in Kiel an einem Passagierterminal anlegen.

Die Stena Scandinavica am Schwedenkai: Im Wechsel mit dem Schwesterschiff Stena Germanica verkehrt sie auf der Linie Göteborg-Kiel. Sie ist 43 Meter hoch und kann auf einer Läng von 176 Meter und einer Breite von 29 Metern 38.765 Bruttotonnen aufnehmen.

 

Nächste Seite Kiel-Wilk

 

 

 

 

 

 

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten