Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Carcassonne - das lebendige Mittelalter

Schon beim Anblick der alten Stadttore fühlt man sich ins Mittelalter versetzt und möchte am Liebsten in langer Gewandung hindurchgehen und lauscht mit einem Ohr nach Pferdegetrappelt und Lautenklänge.

Zugbrücke

Vorbei an meterdicken Mauern, haushohen Toren und Wachtürmen ist der Weg über die Zugbrücke frei in den gesichterten Stadtbereich.

         

Die Touristeninformation

In langer Gewandung stand dann auch eine Frau in ihrer Ladentür. Leider war es die Einzige, die so passend für diese alte Stadt gekleidet ging.

Ein Laden für Rittersleut

Für angehende Ritter gabe es auch einen Laden

Die Ritter der Tafelrunde waren ebenfalls vertreten.

 

 

 

 

 

Drakonische Strafen für das kleinste Vergehen waren im Mittelalter an der Tagesordnung

Rosette der Basilique des Sants Nazaire et Celse

Basilique des Sants Nazaire et Celse. Ein wahrlich alte Basilika angestrahlt von der aufgehenden Sonne.

Der Altar-Raum

In der Stadt gab es enge Gassen mit Bürgerhäuser und verwinkelte Ecken. Jede Kräuterkundige Frau wurde im Mittelalter als Hexe gebrandmarkt.

Das Leben in der Stadt spielte sich am Marktplatz beim Brunnen ab.

Ganz auf Analphabeten abgestimmt zeigt das Restaurant aufgezeichnet auf der Hausfront was es bei ihm zu essen gibt. Im Mittelalter konnte das Volk nicht lesen. Es wurde dumm gehalten und musste als Leibeigene für den Burgherren schufften.

Das Theatre Jean Deschamps. Theater gab es im Mittelalter nur für die hohen Herrschaften. Für das Volk gab es den Jahrmarkt.

 

 

Die Burg als eigenständige Anlage innerhalb der Stadt

Inmitten der Stadt Carcassonne steht die Burg welche nochmal von der Stadt abgegrenzt ist. Hierhin konnten die Bürger fliehen, wenn die Stadt eingenommen war. Sie ist durch eine Steinbrücke über einen Wehrgraben zu erreichen. Der Eintritt in die Burg kostete allerdings einen gehörigen Obulus.

Die Steinerne Brücke über den Festungsgraben hin zur Burg.

Eingang und Weg zur Burg
Hinter den Zinnen die neu Stadt am Fuße von antik Carcassonne

Nächste Seite: Duilhac

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten