Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Die Brücke von Millau höher als der Eifelturm

Einen echten Superlativ ist die Brücke von Millau.

Das Viadukt ist mit 2460 m die längste Schrägseilbrücke der Welt und besitzt eine maximale Pylonen höhe von 343 m. Das Viadukt von Millau gilt zur Zeit auch als höchste Brücke der Welt – sie überspannt das Tal des Tarn.

Es war eine technische Meisterleistung eine Brücke über das Tarn Tal zu bauen.

Das Tal der Tarn ist nicht nur sehr breit sondern auch richtig tief. Die Stützen auf denen die Brücke steht, mussten deshalb besonders lange und stabil sein. Die längste Stütze misst 343 Meter. Die Fahrbahn liegt 240 Meter hoch. Die Überfahrt ist bis zum Jahre 2079 Mautpflichtig. Das Geld wird an die Baugesellschaft zurückgegeben welche den Bau vorfinanziert hatt. Die Brücke dominiert das
ganze Tal und hat der Stadt einen Namen gemacht. Um zu
verstehen, wie hoch sie  ist, sollte man sich unter die Brücke
stellen nur von dort läßt  es sich am Besten erahnen.

Unter der Brücke entstand ein Museum. Es werden Film über den Bau der Brücke gezeigt. Anhand der Skizze wird deutlich was alles unter die hohen Pylone passen würde. Die Pyramide ebenso wie die Freiheitsstatur.

Mit 343 Meter Höhe ist eine der Stützen (Pylon genannt) die höchste der Welt  und sogar 19 Meter höher als der Eifeltum.

Millau und keinen Womo-Stellplatz. An diesem Springbrunnen fanden wir den entscheidenden Hinwei. Ein kleines Schild mit dem Hinweis zum Campinplatz Lambert. Genaue Anschrift weiter unten.

Der in einem Womoführer genannte Stellplatz ist nicht mehr so einfach anzufahren. Dazu benötigt man einen Pass`Etapps. Diesen Pass muss man sich erst besorgen und dann erst öffnet sich die Schranke. Die Fahrspuren zeugen von den vielen Womo´s die wieder wegfahren mussten. Es passen auch nur kleinere Womo´s auf den Platz.

Camping Saint Lambert

Wir fanden dann doch noch eine günstige Möglichkeit: Der Campingplatz Lambert, etwas außerhalb von Millau, dafür traumhaft schön und ruhig gelegen.  Die netten, Tag und Nacht hilfsbereiten  Besitzer Valérie und Thierry sprechen Deutsch, Englisch und Fanzösisch.

Der Platz liegt wunderbar ruhig am Fluss. Für eine Nacht mit 2 Peronen im Womo bezahlten wir 8.-€uro. Die zweite Nacht kostete 10 Euro. Elektrizität ohne Zeitbegrenzung kostet 3€  extra. Besser als auf dem engen Wohnmobilplatz war das sowiso und ein frisches Baguette gab es am Morgen auch.

Am nächsten Morgen paddelte eine ganze Gruppe mit ihren Schlauchbotten an uns vorbei.

Ein Boot gab es gleich an unserem Capingplatz zu mieten.

...und weil es uns dort so gut gefiehl und die Sanitären Einrichtungen sauber waren blieben wir noch ein paar Tage länger dort.

Familien können sich einen Bungalo mieten oder mit dem Zelt anreisen.

Sanitäranlagen, Duschen und Behinderten Einrichtung. Waschmaschine und Einkaufsladen. Brötschenservice, Glofplatz und Spielmöglichkeiten für die Kinder.

Die  angegebenen Koordinaten

E 003° 06' 43''
N  44° 06' 01''

führen direkt auf den Campingplatz.

Adresse:

Camping Saint Lambert

2050, Avenue de l`Aigoual

12100 MILLAU

 

E-Mail: Xamping.saintlambert@orange.fr

 

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Carcassoonne
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten