Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

St. Maries de la Mer - Genuß pur

Der Ort bietet das typische, südfranzösische Flair.

In St. Les Maries de la Mer läßt es sich gut aushalten. Es git alles am Ort was ein Leben angenehm macht. In der Hauptsaison quillt das kleine Städtchen über, es pullsiert die pure Lebensfreude. Mittlerweile werden schon Rentner-Residenzen gebaut für Leute die dort ihren Lebensabend verbringen wollen.

St. Maries hat eine wunderschöne Strandprommenade. Das Meer ist zum Greifen nahen. Ein Damm aus schweren Steinen und Wellenbrecher soll den Ort vor Überschwemmungen schützen.

 

Endlos lang und frei präsentiert sich der Strand hinter dem Ort.

Ab 2015 kann man nicht mehr direkt mit dem Wohnmobil an den Strand fahren. Es ist eine Durchgangssperre angebracht und die Standzeit auf dem neuen, neben der Kläranlag eingerichteten Wohnmobilplatz auf 48 Stunden begrenz worden. 2015 betrug die Gebürhr 12 Euro pro Tag und Womo 2016 waren es schon 13 Euro.

In der Ortsmitte befindet sich die Kirche im romanischen Baustiel. Sie beherbergt die Krypta der schwarzen Sara - die heilige Jungfrau  der Sintis, Jenische, Romas und andere Gruppen.

Genuss pur wird in allen Gassen und Marktständen geboten

 

 

Lederwaren aller Art, vom Stiefel bis zum Sattel gibt es zu erwerbe.

Im Ort gibt es noch einen richtigen Schuster, der auch einen Schlüssendient anbietet.

Einmal in der Woche ist Markt - da gibt es die verschiedensten Köstlichkeiten.

Es ist ein buntes Sammelsorium aus Lebensmittel, Gewürzen und nützlichen Gegenständen für den alltägligen Gebrauch und mittendrin werden noch Kleider anprobiert und verkauft.

Für Fischliebhaber wird eine reichliche Auswahl an frischen Fisch und Meerestieren gegenüber dem Marktplatz angebote.

Erwähnenswert ist dort ein gut sortierten Spar Markt in dem auch verschiedene deutsche Zeitungen und Bio-Waren angeboten werden. Neben dem Markt befindet sich ein Miele-Waschsalon, ein Bäcker und eine Tankstelle.

Wohnmobilplatz

Gleich am Anfang von St. Maries de la Mer gibt es ein Wohnmobilplätze. Er hat Ver-und Entsorgung und er liegt günstig neben dem Spar-Markt. Der Preis für alle Stellpätze innerhalb von St. Maris ist gleich und lag 2016 bei 13 Euro.

Nächste Seite: Carmarque

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Carcassoonne
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten