Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Nimes - eine alte Römerstadt

Das Amphitheater wurde nach dem Vorbild des römischen Kolosseums gebaut. Einst diente es in der Zeit der Völkerwanderungen als Fluchtburg. 1863 verwandelte man es in eine Stierkampfarena. Heutzutage finden ander Veranstaltungen dort statt.

Das Maison Carée ist auf dem Gebiet des ehemaligen römischen Reiches der am Besten erhaltene Tempel. Er wurde zum Beginn des 1. Jhd. n.Chr. errichtet. Zur selben Zeit wurde auch der "Le Pont de Gard" gebaut, der die Stadt Nimes mit Wasser versorgte.

Ave.....Huldvoll grüßt Cäsar als Brunnenfigur die Passanten von Nimes.

Die Kirche Eglise St. Paul de Nimes. Der Turm am Querschiff hat eine Höhe von 62m.  Der neuromanische Bau gehört zu den historischen Monumenten in Frankreich.

Die Staatliche Eisenbahngesellschaft, kurz SNCF genannt betreibt fast den gesamten Schienverkehr in Frankreich. Dazu gehört auch der Schnellzug TGV. Der Bahnhof gehört zu den größten den die SNCF in Nimes hat und befördert täglich bis zu 8.000 Fahrgäste.

Der Jardin de Fontaine ist ein französicher Garten der 1745 angelegt wurde.

Der Park steht der Bevölkerung offen und Füße Baden ist erlaubt.

Das Carrée de 'Art ist ein Kulturzentrum mit einem Museum moderner Kunst und einer Bibliothek. Der Bau ist dem Pariser Pompidou Centre nachempfunden.

Nächste Seite:

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten