Womo-Trip.de
 Womo-Trip.de 

Spanien

In Figueres  ist das Dali Museum das absolute High Light.

Fährt man nach Spanien, gelten gleich andere Höchstgeschwindikeiten. Auf  Landstraßen 90km/h, Schnellstraßen 100km/h und Autobahnen 120km/h.

In Spanien wird Chaos geregelt

Spanier sprechen selten eine Fremdsprache wie z. B. englisch. Spicht man sie an sind sie hilfsbereit und feundlich

In der Küstennahen Region floriert der Tourismus auch im Winter. In Spanien gibt es keinen Frost

Es findet geradezu einen Run auf Campingplätze statt. Viele Rentner reservieren ihre Stellplätze schon bei der Abfahrt für das nächste Jahr. Womo-Standplätz wie in Frankreich sucht man in Spanien vergeblich. Es gibt welche, meist Bewacht in den Großstädten wie z.b.in Barcelona.

Die Sommermonate sind so heiße und trocken, dass 40° keine Seltenheit sind und  Kakteen zu beachtlicher Größe wachsen.

Außerhalb der Kleinstädte sieht man aufgegeben Dörfer und Siedlungen

 

Nächste Seite:

Polen

Krantor in Danzig

Frankreich

St. Tropez
Camargue
St. Maries de la Mer
Gordes
Bories
Abbay de Senaque
Roussellion
Lacoste
Le Pont du Gard

Deutschland

An der Schlei entlang
München in 3 Tagen
Route der Backsteingothik
Stationen an der Ostsee
Inselwelten